Beitrag zu „1700 Jahre jüdisches Leben“ (Hamburg)

Im Rahmen der bundesweiten Veranstaltungsreihe „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ habe ich Januar 2021 mitgewirkt bei einer interessanten Jazz-Session in Hamburg mit drei interessanten Musiker-Kollegen: Alexander Radziewski (Vibrafon), Matan Goldstein, Cajon, Omar Rodriguez Calvo, Kontrabass und ich, Max Doehlemann. Die Session fand in den Räumen des Hamburger Schlagzeug- Kollektivs „Elbtonale“ statt. Wir haben eine ganz eigene Version erspielt vom Israelischen Klassiker „Yerushalayim Shel Zahaw“ in Kombination mit dem Hamburger Gassenhauer „An de Eck steiht’n Jung mit’n Tüdelband“ der Gebrüder Wolf. Teile daraus erschienen auch im (Corona-bedingten) online-Beitrag der Jüdischen Gemeinde Hamburg zu „1700 Jahre“ (unteres Video). Hier mal unsere „Yerushalyim-Tüdelband“-Version:

Und hier der ganze Event-Film:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.